4
1
2
9
3
7
5
8
6

Wahl des Studienprogramms und des Studienortes

 

Die Qual der Wahl

Alle Studienprogramme deutscher Hochschulen sind unter Study-in.de zu finden (alternativ auch Hochschulkompass). Hier können Sie nach unterschiedlichen Kriterien (Stadt, Fach, Art des Abschlusses usw.) für Sie interessante Studiengänge suchen.

Viele deutsche Hochschulen bieten Studiengänge mit internationalen Abschlüssen an; hier ist die Unterrichtssprache ganz oder teilweise Englisch (oder auch eine andere Fremdsprache). Es werden studienbegleitende Deutschkurse angeboten. Als Voraussetzung für einen Studiengang in englischer Sprache müssen Sie gute Englischkenntnisse mit einem entsprechenden Zertifikat nachweisen können. Speziell für die internationalen Studiengänge gibt es eine eigene Datenbank. Sie finden Sie hier.

Dennoch: Bei über 15.000 Studienprogrammen fällt die Wahl schwer. In Deutschland gibt es sehr gute Studienprogramme an sehr vielen Orten, es ist also ratsam, sich nicht von Vornherein auf einen scheinbar besonders attraktiven Studienort festzulegen.

Wichtig ist, sich vor der Wahl des Studienganges über einige grundsätzliche Dinge klar zu werden:

  • Welcher Hochschultyp ist für mich geeignet?
  • Wie kann ich mein Studium in den unterschiedlichen Regionen Deutschlands finanzieren?
  • Welche der in den Rankings bewerteten Kriterien sind mir wichtig (z. B. Betreuung vs. Forschungsreputation)?

Hochschultypen in Deutschland

Die deutsche Hochschullandschaft zeichnet sich durch eine große Vielfalt an Einrichtungen und ein breites Fächerangebot aus. Die beiden wichtigsten Hochschultypen sind die Universität und die Fachhochschule. Universitäten bieten eine umfassende, akademisch orientierte theoretische Ausbildung an, die den Absolventen im Anschluss an das Studium ein sehr breites Tätigkeitsfeld eröffnet. Die Ausbildung an Fachhochschulen ist auf speziellere Berufsbilder zugeschnitten, entsprechend ist die Ausbildung nicht so breit und mehr auf die praktischen Anforderungen des jeweiligen Berufs ausgerichtet.

Weiterführende Informationen des DAAD finden Sie hier.

Finanzierung

Das Studium an öffentlichen Hochschulen ist in fast allen Bundesländern gebührenfrei; Sie bezahlen dann nur den sogenannten Semesterbeitrag für konkrete Dienstleistungen wie z. B. eine Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr („Semesterticket“). Studiengebühren von höchstens 1000 Euro im Jahr müssen derzeit für ein Studium an staatlichen Universitäten in folgenden Bundesländern bezahlt werden: Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Niedersachsen.

Eine genaue Übersicht zu Studiengebühren in Deutschland finden Sie hier.

Ranking

Das wichtigste Ranking von Studienprogrammen deutscher Hochschulen ist das CHE/Zeit-Ranking. Wichtig: Hier finden Sie keine Informationen darüber, welches „die beste“ Hochschule oder „das beste“ Studienprogramm ist, sondern eine differenzierte Bewertung der Programme nach unterschiedlichen Kriterien. Sie müssen selbst entscheiden, was Ihnen wichtig ist und das Ranking entsprechend auswerten.

Das Ranking finden Sie hier.

Zusätzliche Informationen