Verzeichnis der Publikationen

Dieser Teil unserer Website befindet sich derzeit im Aufbau, die Informationen werden schrittweise vervollständigt.

Universität Tallinn

Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

Universität Tartu

Universität Vilnius

Universität Vilnius

Dr. Aleksej Burov

Ausgewählte Aufsätze:

Das Fremde, das Eigene und das entfremdete Eigene im historischen Roman Axel S. Meyers „Das Buch der Sünden“. In: Das Fremde in Kultur, Literatur und Sprache des 20. und 21. Jahrhunderts. Piasta E., Hajduk J. (Hrsg.). Bonn: Kaad E.V. 117-126.

Das lexikalische Feld Wasser in der eschatologischen Literatur des Mittelalters (mit Daumantas Katinas), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2018).

Das ahd. Temporaladverb sar im Kontext der Diskussion über das Konzept zweier Gerichte im Muspilli, in: L. Zubatow, A. Petrova (Hrsg.). Sprache verstehen, verwenden, übersetzen. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Das heilige Unheil: zum apokalyptischen Denken im Jüngsten Gericht von Frau Ava, in: T. Żurawlew, T. Brose (Hrsg.). Die Heiligen und das Heilige Sprachliche, literarische und kulturelle Aspekte eines Phänomens. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Zukunftsorientierte Nostalgie? Evidenzen aus der eschatologischen Literatur des Mittelalters, in: Literatūra. World Literatures 57 (4) (2017).

Wasser als Bestandteil des eschatologischen Ereignisses in der deutschsprachigen Literatur des Mittelalters, in: Moderne Sprachen 60.1. (2016).

Zum Problem der Gattungsbestimmung von Muspilli, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2016).

Zur litauischen Übersetzung vom „Hildebrandslied“ (mit Skaistė Volungevičienė), in: Kalba ir kontekstai = Language in different contexts VII(1) (2016).

Zum Problem der Kohärenz der Komposition im Muspilli, in: Literatūra. Wold Literatures 57 (4) (2015).

Zur Sematik der durativen und der iterativen Temporaladverbien unter besonderen Berücksichtigung des zeitphilosophischen Konzepts von John McTaggart, in: Kalba ir kontekstai VI (1) (2014).

Hoffnung als Bestandteil der eschatologischen Botschaft im althochdeutschen Muspilli (mit Diana Ickovič), in: Triangulum (2013).

Zum Ausdruck der Zeitwahrnehmungsmodelle in der Sprache, in: Kalba ir kontekstai V (1) (2012).

Dr. Justina Daunorienė

Ausgewählte Aufsätze:

Wann drücken reflexive Verbformen ein possessives Verhälnis aus? Einige deutsch-litauische Überlegungen, in: Ioana-Narcisa Creţu (Hrsg.). Quo vadis, Kommunikation? Kommunikation – Sprache – Medien. Frankfurt am Main: Peter Lang (2015).

Vokiečių ordino Dubysos pilis: jos vieta, statyba, kasdienybė ir žlugimas (mit V. Almonaitis), in: Vakarų Lietuva XIII-XV amžiuje. Kaunas (2013).

Dr. Daumantas Katinas

Ausgewählte Aufsätze:

Das lexikalische Feld Wasser in der eschatologischen Literatur des Mittelalters (mit Aleksej Burov), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2018).

Zur Bedeutung und Berücksichtigung der Interferenz im Deutschunterricht, in: L. Zubatow, A. Petrova (Hrsg.). Sprache verstehen, verwenden, übersetzen. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Das Wortfeld des Vergleichens in der deutschen Wissenschaftssprache am Beispiel der kontrastiven Linguistik, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2016).

Einige Überlegungen zur Bestimmung des Äquivalenzgrades am Beispiel des lexikalischen Feldes „Erhebung im Gelände“. In: Kalbotyra 65 (2013).

Dr. Violeta Katinienė

Ausgewählte Aufsätze:

Fremdheitserfahrungen am Beispiel der Romane „Das Provisorium“ (2000) von Wolfgang Hilbig und „Vienos vasaros emigrantai“ (2003) von Valdas Papievis, in: Literatūra 59 (4) (2017).

Sprachreflexionen am Beispiel der Romane „Das Provisorium“ von Wolfgang Hilbig und „Emigranten für einen Sommer“ von Valdas Papievis, in: Triangulum (2015).

Kalbančios sienos Wolfgango Hilbigo romane „Laikinumas“ ir Sigito Parulskio romane „Murmanti siena“, in: Literatūra 56 (4) (2014).

Abiturprüfung Deutsch 2013 in Estland, Lettland und Litauen im Vergleich (mit Diana Šileikaitė-Kaishauri), in: Kalba ir kontekstai 6/1.2. (2014).

Dr. Eglė Kontutytė

Mitherausgeberschaften:

Germanistik für den Beruf (Frankfurt am Main: Peter Lang, in Vorbereitung)

Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke (Frankfurt am Main: Peter Lang 2016)

Ausgewählte Aufsätze:

Deutsche Sprache in der litauischen Presse, in: Guntars Dreijers, Agnese Dubova, Jānis Veckrācis (Hrsg.). Bridging Languages and Cultures. Linguistics, Translation Studies and Intercultural Communication. Berlin: Frank & Timme (2019).

KoGloss – Ein Projekt hat doch kein Ende Perspektiven in Forschung und Lehre. (mit Ulrike Haß, Vaiva Žeimantienė) in: Jarochna Dąbrowska-Burkhardt, Ludwig M. Eichinger, Uta Itakura (Hrsg.). Deutsch: lokal – regional – global. Festschrift für Gerhard Stickel zum 80. Geburtstag. Tübingen: Narr (2017).

Mehrsprachige Texte in der Wissenschaft anhand deutscher und litauischer linguistischer Publikationen, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2016).

Kurze Texte in deutschen und litauischen linguistischen Büchern: Intertextualität von Klappentexten und Annotationen, in: Mariann Skog-Södersved, Ewald Reuter, Christian Rink (Hrsg.). Kurze Texte und Intertextualität. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2015).

Deutsch und Litauisch in der Wirtschaft: Zum Stand der linguistischen Untersuchungen im Wirtschaftsbereich, in: Rūta Eidukevičienė, Antje Johanning-Radžienė (Hrsg.). Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation. München: Iudicium (2014).

Knygos viršelio tekstas ir anotacija paskutiniame knygos puslapyje gretinamuoju teksto žanrų anlizės požiūriu, in: Filologija 17 (2012).

Der Einfluss der Prager Schule auf die deutsche und die litauische Fachsprachenforschung , in: Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). „Ich war immer zwischen Ost und West…“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag. Vilnius (2011).

Dr. Virginija Masiulionytė

Mitherausgeberschaft:

Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Ausgewählte Aufsätze:

„Urlaubsgasthaus“ oder doch „Holiday Inn“? Sprachpolitik in Litauen im Spiegel von Facebook-Witzen (mit Birutė Ryvitytė, Inesa Šeškauskienė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main u. a.: Peter Lang (2018).

Kalbos ir jų vartojimas mokslo darbuose: Vilniaus universiteto mokslo žurnalų tyrimas (mit Vaiva Žeimantienė), in: SANTALKA: Filologija, Edukologija / COACTIVITY: Philology, Educology 24, 2 (2016).

Deutsch als Wissenschaftssprache in Litauen: Zur Sprachverwendung in den wissenschaftlichen Zeitschriften der Universität Vilnius im Zeitraum von 2004 bis 2013 (mit Vaiva Žeimantienė), in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Humoras ir kūrybinės kalbos galios, arba Kai sentimentai virsta centimentais (mit Inesa Šeškauskienė, Birutė Ryvitytė). In: Taikomoji kalbotyra 8 (2016).

Possessive Konstruktionen in der deutschen und litauischen Phraseologie: Idiome mit der Bedeutung ‘reich sein’ (mit Loreta Semėnienė), in: Ioana-Narcisa Creţu (Hrsg.). Quo vadis, Kommunikation? Kommunikation – Sprache – Medien. Frankfurt am Main: Peter Lang (2015).

Zum Ausdruck der Bewertung in deutschen und litauischen gerichtlichen Entscheidungen, in: Kalbotyra 66 (2014).

Sowjetische Kulturspezifika im Roman „Blaubarts Kinder“ von Renata Šerelytė und ihre Übertragung ins Deutsche: eine konzeptorientierte Untersuchung, in: Silke Pasewalck, Dieter Neidlinger, Terje Loogus (Hrsg.). Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen. Tübingen: Stauffenburg (2014).

Apie vieną vaisių: obuolys lietuvių kultūroje ir kalboje, in: Sakralieji baltų kultūros aspektai (2012).

Das Konzept Regen/lietus im Deutschen und im Litauischen: eine kontrastive Untersuchung (mit Diana Šileikaitė-Kaishauri), in: Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). „Ich war immer zwischen Ost und West…“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag. Vilnius (2011).

Dr. Alexander Mionskowski

Ausgewählte Aufsätze:

‘Reformation an Haupt und Gliedern‘: Rudolf Borchardts revoltierende Kulturpoetik vor dem Hintergrund seiner Nietzsche-Rezeption, In: Andreas-Urs Sommer, Sebastian Kaufmann (Hrsg.). Nietzsche und die Konservative Revolution. De Gruyter: Berlin, Boston (2018).

Chimären der Souveränität. Zur Physiognomik des Politischen im ‚Turm‘ mit Blick auf Rudolf Kassner, in: Wirkendes Wort 1/2017.

Authorities at war. The public opinion in Germany as a major concern of Austrian poets between 1914 and 1916, in: Jarosław Suchoples, Stephanie James (eds.): Re-visiting World War I: Interpretations and Perspectives of the Great Conflict. Frankfurt/Main u. a.: Peter Lang (2016).

Umbruch und Beständigkeit. Zur charismatischen Herausforderung der Monarchen bei Schiller und Grillparzer, in: Jahrbuch der Grillparzer-Gesellschaft, 3. Folge, Band 26 (2015/16).

Komödie des Profanen. Hugo von Hofmannsthals Shakespeare-Adaption ‚Timon der Redner‘ als Fragment einer Poetik der Masse, in: DVjs 3/2015.

Der politische Mehrwert des Tragischen. Zur Dramaturgie des Ausnahmezustands in Carl Schmitts ‚Hamlet oder Hekuba‘ (1956), in: Cristina Fossaluzza, Paolo Panizzo (Hrsg.): Literatur des Ausnahmezustands. Würzburg: Königshausen & Neumann (2015).

„Jedwede Kunst der Rede ward erschöpft.“ Heinrich von Kleist, Adam Müller und die Aporien der Beredsamkeit im Trauerspiel „Penthesilea“, in: H.-R. Brittnacher, Irmela von der Lühe (Hrsg.): Risiko – Experiment – Selbstentwurf: Kleists radikale Poetik. Göttingen: Wallstein (2013).

Dr. Lina Plaušinaitytė

Ausgewählte Aufsätze:

Lietuviškų patarlių reikšmių interpretacijos Constantino von Wurzbacho „Die Sprichwörter der Polen historisch erläutert, mit Hinblick auf die eigenthümlichsten der Lithauer…“ (1852), in: Baltų kalbų tekstų ir žodžių reikšmės. Vilnius: VU leidykla (2018).

Sprichwörter in deutsch-litauischen Wörterbüchern. Eine kritische Bestandsaufnahme (mit Skaistė Volungevičienė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Žodžių junginiai dvikalbėje leksikografijoje: vokiečių-lietuvių kalbų žodyno analizė (mit Skaistė Volungevičienė), in: Lietuvių kalba 10 (2016).

Zweisprachige Fachwörterbücher für das Sprachenpaar Deutsch und Litauisch: Bestandsaufnahme, Strukturen und Probleme, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft: Germanistische Einblicke, Frankfurt: Peter Lang (2016).

Pirmasis Metų vertimas į vokiečių kalbą XIX a. vertimo teorijos ir praktikos kontekste, in: Martynas Liudvikas Rėza. Kristijono Donelaičio kūrybos publikavimas (M. L. Rėza, Raštai, IV tomas). Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas (2014).

Jokūbo Brodovskio žodyno papildymai: kitakilmių žodžių grupė iš Belemnono žodyno (1728) (mit Vilma Zubaitienė), in: Archivum Lithuanicum 14 (2012).

Dr. Diana Šileikaitė-Kaishauri

Ausgewählte Aufsätze:

Wie eine fremde Sprache zur eigenen wird. Der Fall „Deutsche Philologie“ an der Universität Vilnius, in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Kreatives Schreiben in einer heterogenen Gruppe im Germanistikstudium an der VU: Warum nicht?, in: Kalba ir kontekstai 7/1.2. (2016).

Deutschlehrerausbildung in Litauen: Stand, Probleme, Aussichten (mit Gražina Droessiger), in: Feld-Knapp, I.; Boocz-Barna, K. (Hrsg.). DaF-Lehrerausbildung in Mittel-Osteuropa. München: Iudicium (2016).

Wissenschaftssprache lehren und lernen: Erfahrungen aus dem Fach Germanistik an der Universität Vilnius, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft: Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Der Mensch ist, was er isst. Deutsche und litauische Phraseologismen mit gastronomischen Komponenten, in: Kalba ir kontekstai 6/1.1. (2014).

Abiturprüfung Deutsch 2013 in Estland, Lettland und Litauen im Vergleich (mit Violeta Katinienė), in: Kalba ir kontekstai 6/1.2. (2014).

Das Konzept Regen/lietus im Deutschen und im Litauischen: eine kontrastive Untersuchung (mit Virginija Masiulionytė), in: Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). „Ich war immer zwischen Ost und West…“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag. Vilnius (2011).

Dr. Skaistė Volungevičienė

Mitherausgeberschaft:

Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Ausgewählte Aufsätze:

Humanitarinių ir technologijos mokslų studentų darbų fraziškumas. Lietuvių kalba 12 (2018).

Sprichwörter in deutsch-litauischen Wörterbüchern. Eine kritische Bestandsaufnahme (mit Lina Plaušinaitytė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Feste Wortverbindungen in der altlitauischen Lexikographie (mit Vilma Zubaitienė), in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven / Foreign and Own Languages. Linguistic Perspectives. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

Zur litauischen Übersetzung vom „Hildebrandslied“ (mit Aleksej Burov), in: Kalba ir kontekstai = Language in different contexts VII(1) (2016).

Žodžių junginiai dvikalbėje leksikografijoje: vokiečių-lietuvių kalbų žodyno analizė (mit Lina Plaušinaitytė), in: Lietuvių kalba 10 (2016).

Zum Gebrauch von Konstruktionen in wissenschaftlichen Beiträgen von (nicht-)deutschen Muttersprachlern, in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Tekstynų analizės programa UNITEX ir jos taikymo galimybės (mit Alina Isilionis), in: Kalbotyra 63(3) (2011).

Dr. Vaiva Žeimantienė

(Mit-)Herausgeberschaften:

Germanistik für den Beruf (Frankfurt am Main: Peter Lang, in Vorbereitung).

Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke (Frankfurt am Main: Peter Lang 2016).

„Ich war immer zwischen Ost und West...“ Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur. Gedenkschrift für Ina Meiksinaitė zum 90. Geburtstag (Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla 2011).

Ausgewählte Aufsätze:

Deutsche nachdem-Sätze aus der Lernperspektive, in: Guntars Dreijers, Agnese Dubova, Jānis Veckrācis (Hrsg.). Bridging Languages and Cultures. Linguistics, Translation Studies and Intercultural Communication. Berlin: Frank & Timme (2019).

Der Absentiv aus der Perspektive des Litauischen, in: Virginija Masiulionytė, Skaistė Volungevičienė (Hrsg.). Fremde und eigene Sprachen. Linguistische Perspektiven. Frankfurt am Main: Peter Lang (2018).

KoGloss – Ein Projekt hat doch kein Ende Perspektiven in Forschung und Lehre. (mit Ulrike Haß, Eglė Kontutytė) in: Jarochna Dąbrowska-Burkhardt, Ludwig M. Eichinger, Uta Itakura (Hrsg.). Deutsch: lokal – regional – global. Festschrift für Gerhard Stickel zum 80. Geburtstag. Tübingen: Narr (2017).

Kalbos ir jų vartojimas mokslo darbuose: Vilniaus universiteto mokslo žurnalų tyrimas (mit Virginija Masiulionytė), in: SANTALKA: Filologija, Edukologija / COACTIVITY: Philology, Educology 24, 2 (2016).

Deutsch als Wissenschaftssprache in Litauen: Zur Sprachverwendung in den wissenschaftlichen Zeitschriften der Universität Vilnius im Zeitraum von 2004 bis 2013 (mit Virginija Masiulionytė), in: Eglė Kontutytė, Vaiva Žeimantienė (Hrsg.). Sprache in der Wissenschaft. Germanistische Einblicke. Frankfurt am Main: Peter Lang (2016).

Contexts for the choice of genitive vs. instrumental in contemporary Lithuanian (mit Björn Wiemer), in: Axel Holvoet, Nicole Nau (eds.). Argument Realization in Baltic. Amsterdam/Philadelphia: John Benjamins (2016).

Sprach- und diskursspezifische Konstruktionen dargestellt anhand von typischen deutschen und litauischen Formulierungsmustern aus den KoGloss-Korpora, in: Acta Universitatis Stockholmiensis: Stockholmer Germanistische Forschungen. Vol. 78 (2013).

Zur Verwendung und Bedeutung ausgewählter litauischer kurativer Verben mit Ausblick auf das Deutsche, in: Moderne Sprachen 55/2 (2011).

Zur Verbsemantik in ausgewählten mit dem lateinischen Gerundiv vergleichbaren deutschen und litauischen Konstruktionen: Eine Analyse anhand juristischer Texte, in: Kalba ir kontekstai IV (1) (2011).

Universität Tartu

Dr. Silke Pasewalck

Monographie:

„Die fünffingrige Hand“. Die Bedeutung der sinnlichen Wahnehmung beim späten Rilke (Berlin: De Gruyter, 2002).

Mitherausgeberschaften:

Medienpraktiken der Aufklärung im Baltikum und im europäischen Kontext (Berlin: De Gruyter 2019, in Vorbereitung).

Zum Beispiel Estland: Das eine Land und die vielen Sprachen (Göttingen: Wallstein 2017).

Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen (Tübingen: Stauffenburg 2014).

SCHRIFTsteller und DIKTATuren / Writers and dictatorship (2013).

Nationalepen zwischen Fakten und Fiktionen (2011).

Ausgewählte Aufsätze:

Die Stadt als Palimpsest. Zur diachronen Betrachtung urbaner Sprachlandschaft (mit Dieter Neidlinger). In: Der Deutschunterricht 4/2018.

Kulturelles Lernen in (historisch) plurikulturellen Regionen. Methodologische Überlegungen zur Arbeit mit Erinnerungsorten und Linguistic Landscapes am Beispiel des Baltikums (mit Dieter Neidlinger). In: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache und Kulturwissenschaft. Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten. Hg. von Simone Schiedermair. Iudicium 2018.

Inszenierung kultureller Alterität als Vielstimmigkeit: Vladimir Vertlibs „Letzter Wunsch“ und Melinda Nadj Abonjis „Tauben fliegen auf“. In: Das Paradigma der Interkulturalität. Themen und Positionen in europäischen Literaturwissenschaften. Hg. von Jeanne E. Glesener, Nathalie Roelens und Heinz Sieburg. Transcript 2017.

Prof. Dr. Marko Pajević

Monographien:

Poetisches Denken und die Frage nach dem Menschen. Grundzüge einer poetologischen Anthropologie (Karl Alber: Freiburg i. Br. 2012).

Kafka lesen. Acht Textanalysen (Bernstein: Bonn 2009).

Zur Poetik Paul Celans. Gedicht und Mensch – Die Arbeit am Sinn (C. Winter: Heidelberg 2000).

(Mit-)Herausgeberschaften:

Thinking Language with Henri Meschonnic, Sondernummer von Comparative Critical Studies (2018/3).

Thinking Language: Wilhelm von Humboldt Now, Sondernummer von Forum for Modern Language Studies (2017, 53/1).

German and European Poetics after the Holocaust (Rochester, NY: Camden House 2012).

Poésie et musicalité. Liens, croisements, mutations (Paris: L’Harmattan 2007).

Zur Zeit Arbeit an einem Band zu Paul Celan (de Gruyter, 2020), einem Meschonnic-Reader (Edinburgh UP, 2019) und einer Monographie zur Übersetzungsphilosophie. Sein übergeordnetes Forschungsprojekt zum Poetischen Denken wird auf der website apt.ut.ee vorgestellt.

Dr. Anne Arold

Deutschbaltisches Wörterbuch – aufgewacht aus dem Dornröschenschlaf? In: Bridging Languages and Cultures, International Interdisciplinary Conference, Ventspils, 14.-15.09. 2017 (in Vorbereitung).

Wörterbuch zur Verbvalenz Deutsch-Estnisch (mit Anni Rääts) (2013).

KoGloss: kollaborative korpusbasierte Konstruktionsglossare im Fremdsprachenerwerb der Hochschulen und im Beruf (Mhrsg., 2012).

Kontrastivität und Sprachvergleich. 57. Estnisch. In: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. Hg. von Hans-Jürgen Krumm, Christian Fandrych, Britta Hufeisen und Claudia Riemer (2010).

Deutsche und estnische Wortbildungsmuster zur Wiedergabe der Zustände. In: Deutsch am Rande Europas. Hg. von Anne Arold, Dieter Cherubim, Dagmar Neuendorff und Henrik Nikula) (2006).

Verneinung im literarischen Text – ein Stolperstein für Übersetzer. In: Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen. Hg. von Silke Pasewalck, Dieter Neidlinger und Terje Loogus (2014).

Dr. Reet Bender

Monographien:

Oskar Masing und die Geschichte des Deutschhbaltischen Wörterbuchs (Doktorarbeit Tartu 2009).

Deutsch im Baltikum. Eine annotierte Forschungsbibliographie (Mitautorin, Wiesbaden: Harrassowitz 2016).

Mitherausgeberschaft:

Zum Beispiel Estland. Das eine Land und die vielen Sprachen (Göttingen: Wallstein 2017).

Ausgewählte Aufsätze:

Raamatutest ja lugemisest baltisaksa memuaristika valguses [Über Lesen und Lesenlernen im Lichte der deutschbaltischen Lebenserinnerungen], in: Keel ja Kirjandus 4/2018.

Übersetzungen deutschbaltischer Texte ins Estnische seit der Nachkriegszeit. Rückschau und Ausblick. In: Die Rezeption deutschbaltischer Literatur im 20. Jahrhundert. (Baltische Seminare 23). Lüneburg: Carl-Schirren-Gesellschaft [in print].

Mõnda baltisaksa elulugudest ja mis seal sees leida võib [Deutschbaltische Lebenserinnerungen: Charakteristiken und Forschungsansätze], in: Keel ja Kirjandus 8–9/2017.

"Babel" im Baltikum. Die drei Ortssprachen Deutsch, Estnisch und Russisch in deutschbaltischen Lebenserinnerungen, in: Zum Beispiel Estland. Das eine Land und die vielen Sprachen (Wallstein 2017).

Beschriftung in drei Sprachen. Die Stadt als Palimpsest am Beispiel von Tartu / Dorpat / Jurjew (mit Silke Pasewalck), in: Heiko F. Marten, Maris Saagpakk. Linguistic Landscapes und Spot German an der Schnittstelle von Sprachwissenschaft und Deutschdidaktik (Iudicium 2017).

Das studentische Dorpat in deutschbaltischen Lebenserinnerungen, in: Michael Garleff. Jahrbuch des baltischen Deutschtums 62. Hg. von Michael Garleff. Lüneburg: Carl Schirren Gesellschaft 2014.

Katrin Koorits

Deutschlehramt und Germanistik in Estland (2017). Hg. von Tarvas, Mari/Koorits, Katrin. In: Deutsch in Estland 33, 18−20.

Volkslieder und Volksmusikinstrumente (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvapillid/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2013).

Estnische Feste und Feiertage (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvakalender/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2012).

E-teaching und Fachsprachenvermittlung im Rahmen der BA/MA-Umstellung: Die Auslandsperspektive zwischen Tradition und Neubeginn am Beispiel Tartu / Estland. Hg. von Lepa, N.; Koorits, K. In: Auf neuen Wegen. Deutsch als Fremdsprache in Forschung und Praxis. 35. Jahrestagung des Fachverbands Deutsch als Fremdsprache an der Freien Universität Berlin 2008.

Dr. Terje Loogus

Monographie:

Kultur im Spannungsfeld translatorischer Entscheidungen: Probleme und Konflikte (Berlin: SAXA Verlag, 2008).

Mitherausgeberschaft:

Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen (2014).

Aufsätze:

Kulturelle Übersetzung und Grenzziehungen in der Kultursemiotik von Jurij Lotman. In: Pasewalck, Silke; Bers, Anna; Bender, Reet (Hrsg.). Zum Beispiel Estland. Göttingen: Wallstein (2017).

Die Translationswissenschaft in Estland im Spagat zwischen Neuphilologien und Semiotik. In: Lew N. Zybatow, Andy Stauder, Michael Ustaszewski (Hrsg.). Translation Studies and Translation Practice. Frankfurt am Main: Peter Lang (2017).

Entscheidungsverhalten und Autokommunikation im Translationsprozess, in: Acta Universitatis Stockholmiensis. Stockholmer germanistische Forschungen, 78 (2013).

Niina Lepa

Monographie:

„Arbeitszeitmodelle“: Linguistische Analyse eines Makrotextes der Zeitschrift „management & seminar“ (= DISSERTATIONES PHILOLOGIAE GERMANICAE UNIVERSITATIS TARTUENSIS, 5). Tartu University Press, 2009.

Aufsätze:

Zur asymmetrischen Fachkommunikation im Handlungsbereich Wirtschaft am Beispiel der Zeitschrift management & seminar“. In: K. I. Rohr-Schrade /I. K. León Pérez: Unternehmen und Kommunikation: Festschrift für Carmen Reyero Hernández. Universidad de La Laguna, 2012.

Argumentative Themenentfaltung im Makrotext „Flexible Arbeitszeitmodelle“ der Zeitschrift „management & Seminar“ (2/1996). In: T. Bungarten: Akten des IX. Internationalen Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Fachsprachen. Tostedt: Attikon, 2010.

Ist das Ganze die Summe seiner Bestandteile? – Zur Funktion eines Makrotextes aus dem Handlungsbereich Wirtschaft. In: J. H. Vera/ J. Torres /C. Ruiz: VIII Congreso Internacional AELFE. Universidad de La Laguna, 2009.

E-teaching und Fachsprachenvermittlung im Rahmen der BA/MA-Umstellung: Die Auslandsperspektive zwischen Tradition und Neubeginn am Beispiel Tartu / Estland (mit K. Koorits). In: Ch. Chlosta./G. Lederer/ B. Kirchner: Auf neuen Wegen. Deutsch als Fremdsprache in Forschung und Praxis. Göttingen: Universitäts-Verl., 2008.

WebCT-Kurse zum fachlichen Grundwortschatz. In: M. Kuteeva / H. F. Martins: Teaching and Learning LSP. Lisboa: Editorial do Ministério da Educaçao, 2007.

Marie-Luise Meier

Angaben folgen

Dieter Neidlinger

Mitherausgeberschaft:

Interkulturalität und (literarisches) Übersetzen (2014).

Aufsätze:

Kulturelles Gedächtnis und Erinnerungsorte – ein kulturdidaktisches Konzept und seine Relevanz für die baltische Germanistik (mit Silke Pasewalck). In: Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2016 für Estland, Lettland und Litauen (2018), 69–82.

Migration und Flucht im (deutschen) Gegenwartstheater. Sujet – Subjekt – Stimme (mit Silke Pasewalck). In: Reuter, Ewald (Hrsg.): Dynamische Gesellschaften – dynamische Kulturen. Sprachliche Verständigung im globalen Zeitalter. Festschrift für Withold Bonner. Tampere: Universität Tampere (2017), 135–154.

„Böhmen liegt am Meer“ – zur Produktivität einer kontrafaktischen Aussage in der Literatur und bildenden Kunst nach 1945 (mit Silke Pasewalck). In: Beiträge des 10. Nordisch-Baltischen Germanistiktreffens (Tallinn, 10.–13. Juni 2015). Hg. von Mari Tarvas, Heiko F. Marten und Antje Johanning-Radžienė (Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2015 für Estland, Lettland und Litauen). Tallinn 2016, S. 391-403.

Netti Žurakovskaja

Veebipõhine saksa keele grammatikakursus Hg. von H. Andresson, N. Žurakovskaja (2009).

Saksa keele algkursus“Deutsch mit Musik und Spaß” Hg. von N. Žurakovskaja (2012). In: Deutsch in Estland 33, 18−20; Volkslieder und Volksmusikinstrumente (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvapillid/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2013).

Estnische Feste und Feiertage (http://eestikultuurist.ut.ee/rahvakalender/index.php/de) Hg. von K. Koorits, N. Lepa, N. Žurakovskaja (2012); Meditsiinialane saksa keel Hg.von K. Reppo, N. Žurakovskaja (2013).

 

Vytautas-Magnus-Universität Kaunas

Prof. Dr. Sigita Barniškienė

Textlinguistische Untersuchungen: Textsemantik, Textfunktionen, Referenz und Deixis im Text. Berlin: SAXA Verlag, 2013. 141 p. ISBN 9783939060475.

„Auch ich muss wandern zur Heimat zurück“: Litauen und ostpreußische Literatur. Berlin: SAXA Verlag, 2009. 218 p. ISBN 9783939060208.

Der Deutsche Orden und litauische Fürsten im Roman „Heinrich von Plauen“ von Ernst Wichert. In: Sollfrank, Carolin und Wellner, Johann (Hrsg.). Mittlerin aus Europas Mitte. Fundamente und Perspektiven der deutschen Sprache und ihrer Literatur im ostmittel- und südosteuropäischen Raum. Dresden: Thelem, 2017, p. 15-26. ISBN 978-3-945363-60-7.

Nidden als Beschreibungsort in den Aufsätzen von Thomas Mann, Hans Reisiger und Wilhelm Girnus. In: Csaba Földes (Hrsg.). Zentren und Periferien – Deutsch und seine interkulturellen Beziehungen in Mitteleuropa. Beiträge zur interkulturellen Germanistik. Bd.7. Tübingen: Narr Francke Attempto, 2017, p. 17-28. ISSN:2190-3425. ISBN: 978-3-8233-8075-7.

Zwischen griechischer Demokratie und persischer Despotie: Heerführerfiguren im Roman Aeschylos bei Salamis von Hans Reisiger. //Triangulum: Germanistisches Jahrbuch 2016 für Estland, Lettland und Litauen. 2017, F. 22, p.11-27. Bonn. ISSN 1406-2755.

Metaphorisches Sprechen in der Poesie von Aldona Gustas// Triangulum: Germanistisches Jahrbuch für Estland, Lettland und Litauen. Bonn: 2016, p. 425-435. ISSN 1406-2755.

Kristijonas Donelaitis in den Novellen von Heinz-Jürgen Zierke.// Annaberger Annalen: über Litauen und deutsch-litauische Beziehungen. 2016, Nr. 24. ISSN 1614-2608, p. 94-109.

Rytų Prūsijos miesto hibridiškumas po Antrojo pasaulinio karo (pagal Ullos Lachauer knygą „Tilžės tiltas“ („Die Brücke von Tilsit“))// Res Humanitariae. 2016, Nr. 19. ISSN 1822-7708 p. 18-29.

Isotopien in den Hochzeitsgedichten von Simon Dach. In: Dichtung und Musik im Umkreis der Kürbishütte: Königsberger Poeten und Komponisten des 17. Jahrhunderts/Hgs. Peter Tenhaef, Axel E. Walter. Berlin: 2016. ISBN 9783732903078 p. 33-43.

Savo ir svetimo susidūrimas Siegfriedo Lenzo apsakyme „Tolima šalis pakankamai arti“ (Die Ferne ist nah genug“). Literatūra: mokslo darbai. [T.] 57(4), 2015. SSN 0258-0802, p. 59-67.

Die Macht des Schaffens. Die narrative Struktur der Novelle „Anna Regina fährt in die Stadt“ von Heinz-Jürgen Zierke. In: Vom Text zum Text: Übersetzungskunst, philologische Präzision und interkulturelle Erfahrung/ Hg. Boguna Julia, Joachimsthaler Jürgen, Nikkinen Jouko, Reuter Ewald, Wilske Detlef. ISBN 978373, p. 305-314.

Kuršių nerijos gamta ir gyventojų buitis Ludwigo Passarge‘s kelionių aprašymuose „Aus Baltischen Landen“. // Res Humanitariae. 2014, Nr. 15. ISSN 1822-7708, p. 6-16.

Deiktika im journalistischen Wirtschaftsinterview. //Triangulum: Germanistisches Jahrbuch 2012 für Estland, Lettland und Litauen. 2013, F. 18. ISSN 1406-2755, p. 83-96.

Die Beschreibung der Marienburg im Roman „Heinrich von Plauen“ von Ernst Wichert. In: Die Marienburg: Vom Machtzentrum des Deutschen Ordens zum mitteleuropäischen Erinnerungsort/ Hgs. Bernd Ulrich Hucker, Eugen Rotte, Christine Vogel. Paderborn: 2013. ISBN 9783506776174, p. 147-158.

Der fremde Blick auf nationale Eigenschaften der Litauer in ausgewählten deutschen Essays. Perspektiven: Das 9. Nordisch-Baltische Germanistentreffen, 14.-16. Juni 2012/ editors Grote M. Henjum K. B. Ingebrigtsen, Pietzuch J. P. Stockholm: 2013. ISBN 9789187235580, p. 525-536.

Sprachliche Unterschiede des literarischen und des historisch-wissenschaftlichen Textes über ein Geschichtsereignis.// Semiotic diversity of verbal communication: Theory and Praxis. Moscow, 2012. ISSN 1993-4750, p. 30-40.

Flucht aus der ostpreußischen Heimat im Roman „Jokehnen oder Wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?“ von Arno Surminski// Akten des XII. Internationalen Germanistenkongresses Warschau 2010 Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. ISBN 9783631632109, p. 29-34.

„Karo metų dienoraštis“ („Das Tagebuch der Kriegszeit“) von Gabrielė Petkevičaitė-Bitė.// Annaberger Annalen über Litauen und deutsch-litauische Beziehungen. 2012, Nr. 20. ISSN 1614-2608 p. 65-75. Barniškienė, Sigita. Orts- und Personenreferenz in den Tagebuchaufzeichnungen der Elisa von der Recke. In: Bausteine zu einer Geschichte des weiblichen Sprachgebrauchs X. Hrsg. Gisela Brandt. Stuttgart. ISBN 9783880994621 p. 139-150.

Deutsch-baltische Kontroversen im Roman „Herkus Monte“ von Martha Springborn. In: Mitteleuropa: Kontakte und Kontroversen (Kongress des Mitteleuropäischen Germanistenverbandes) eds W. Schmitz, J. Joachimsthaler. ISBN 9783942411547, p. 57-69.

Jüdischsein auf zwei Zeitebenen. In: "Ich war immer zwischen Ost und West...": Grenzüberschreitende Beiträge zur Sprache und Literatur = "Visada gyvenau tarp Rytų ir Vakarų..." kalbos ir literatūros darbai : straipsnių rinktinė. Vilnius 2011. ISBN 9789955336310, p. 267-277.

Vertextungsstrategien in narrativen Texten über die Napoleonishen Kriege (ein Brief von Johanna Schopenhauer und das Tagebuch von Ludwig Rhesa).// Bausteine zu einer Geschichte des weiblichen Sprachgebrauchs, 9: Internationale Fachtagung (Magdeburg, 06-08.09.2010). ISBN 9783880994560, p. 87-97.

Märchen, Mythos und Wirklichkeit im Roman „Eisbrand. Die Kinder der Allmacht“ von Alfred Brust.// In gebrochener Synthese : Beitrage zur Literatur, Kultur und Sprache. Bd. 1. / Hg. Barbara Widawska, Mariola Smolińska. ISBN 9788374670791 p. 62-71.

Der Tod der altpreussischen Sprache in J. Bobrowskis und J. Tysliavos Gedichten.// Zeit aus Schweigen : Johannes Bobrowski - Leben und Werk / Hrsg. Andreas Degen, Thomas Taterka. München: 2009. ISBN 9783899751192 p. 207-216.

Ausdrucksformen des Appells in den politischen Briefen von Fanny Lewald.// Historische Soziolinguistik Des Deutschen, 9. Neue Forschungsansätze - Fallstudien Reflexe konzeptueller Mündlichkeit in Schriftzeugnissen verschiedener soziofunktionaler Gruppen : Internationale Fachtagung Dresden 08.-09.9.2008. Hrsg. Von Gisela brandt und Rainer Hünecke. Stuttgart 2009. ISSN 01792482, p. 25-36.

Dr. phil. Rūta Eidukevičienė

Šeimos romano žanro transformacijos šiuolaikinėje vokiečių literatūroje [Wandel der Gattung Familienroman in der deutschen Gegenwartsliteratur]. In: Darbai ir dienos 50 (2008). Kaunas: Vytauto Didžiojo universiteto leidykla, 2008, S. 157-178.

Tarp literatūros ir politikos - paskutiniųjų dviejų XX a. dešimtmečių Hanso Magnuso Enzensbergerio eseistika [Zwischen Literatur und Politik: die neuen Essays von Hans Magnus Enzensberger]. In: Literatūra: mokslo darbai 50(4). Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla, 2008, S. 40-54.

(Re)Konstruktion der Vergangenheit im neuen deutschen Familienroman (unter besonderer Berücksichtigung des Romans „Die Mittagsfrau“ von Julia Franck). In: Literatūra: mokslo darbai 50(5). Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla, 2008, S. 35-46.

Die Dialektik von Vergessen und Erinnern in Arno Geigers Roman „Es geht uns gut“. In: Triangulum: Germanistisches Jahrbuch 2008 für Estland, Lettland und Litauen. Vilnius: Vilnius Academy of fine arts press, 2009, S. 57-75.

Probleme und Perspektiven der neuen berufsbezogenen germanistischen MA-Studiengänge in Litauen. In: Wie kann man vom 'Deutschen' leben? Zur Praxisrelevanz der interkulturellen Germanistik. Hrsg. v. Ernest W. B Hess-Lüttich, Peter Colliander, Ewald Reuter. Frankfurt am Main: Peter Lang Publishing Group, 2009, S. 247-266.

Baimės topografija ankstyvuosiuose Hertos Müller romanuose Lapė jau tada buvo medžiotoja ir Širdies žvėris. In: Literatūra: mokslo darbai. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla. ISSN 0258-0802. [T.] 52 (4), 2010, S. 46-60.

Die Metropole aus der Perspektive der Provinz. Zur Wahrnehmung und Darstellung Berlins in der litauischen (Gegenwarts-) Literatur. In: Metropolen als Ort der Begegnung und Isolation: Interkulturelle Perspektiven auf den urbanen Raum als Sujet in Literatur und Film Frankfurt am Main: Peter Lang Publishing Group, 2011, ISBN 978363161146. S. 289-309.

Lietuvos istorijos ir istorinės atminties tematizavimas naujausioje austrų literatūroje. In: Darbai ir dienos. Kaunas: Vytauto Didžiojo universiteto leidykla. ISSN 1392-0588. 56 (2011), S. 9-33.

„Die Geschichte kennt keine Gnade“: Zur Geschichtsproblematik in Josef Haslingers Roman Das Vaterspiel. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache: Intercultural German Studies. München: Iudicium Verlag, 2012, ISBN 9783862053520, S. 49-71.

Mit Žvaliauskienė, S. Die Behandlung von arbeitsbezogenen Problemen in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten. In: Kalbotyra: mokslo darbai = Linguistics. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla. ISSN 1392-1517. 2013, T. 65(3): Germanų ir romanų studijos, S. 7-34.

Mit Žvaliauskienė, S. Zur Kategorie der Interkulturalität in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten. In: Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation. Hrsg. R. Eidukevičienė; Antje Johanning-Radžienė. München: IUDICIUM Verlag, 2014, ISBN 9783862052875, S. 210-233.

Am Mittellauf des Niemen: Flüsse in der literarisierten Stadtlandschaft von Kaunas. In: Vom Text zum Text: Übersetzungskunst, philologische Präzision und interkulturelle Erfahrung. Hrsg. Boguna Julija, Joachimsthaler Jürgen, Nikkinen Jouko, Reuter Ewald, Wilske Detlef. Berlin: Frank & Timme GmbH, 2014, ISBN 9783732901067, S. 157-179.

Hermann Buddensieg als Übersetzer klassischer litauischer Texte ins Deutsche. In: Übersetzer als Entdecker: Ihr Leben und Werk als Gegenstand translationswissenschaftlicher und literaturgeschichtlicher Forschung. Hrsg. Andreas F. Kelletat, Aleksey Tashinskiy. Berlin: Frank & Timme GmbH, 2014, ISBN 9783732900602, S. 265-293.

Mit Sakalavičiūtė, K. Upių reikšmė literatūrinei tarpukario Kauno topografijai. In: Sostinė kaip tapatumo simbolis: Vilnius ir Kaunas tarpukario kultūroje: [straipsnių rinkinys]. Sudarytojos Alma Lapinskienė, Viktorija Šeina. Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas, 2014, ISBN 9786094251429, S. 149-184.

Kūrybinis tandemas: Hermanno Buddensiego ir Eduardo Astramsko bendradarbiavimas verčiant Kristijono Donelaičio Metus į vokiečių kalbą. In: Kristijono Donelaičio reikšmės: straipsnių rinkinys. Sudarė Mikas Vaicekauskas. Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas, 2016, ISBN 9786094251764, S. 390-410.

The Neman river: the multicultural diversity of the river's space. In: Politics of identity in Post-Conflict states: The Bosnian and Irish Experience. Edited by Eamonn O Ciardha, Gabriela Vojvoda. New York: Routledge, 2016, ISBN 9781138898264, p. 160-170. Eidukevičienė, R. Berlin, Helsinki, Kaunas. Dynamische urbane Topographien der modernen Dichtung. In: Dynamische Gesellschaften – dynamische Kulturen: Sprachliche Verständigung im globalen Zeitalter. Festgabe für Withold Bonner. Hrsg. von Ewald Reute. Tampere: Universität Tampere, 2017, ISBN 9789520306366, S. 50-62.

Discourse analysis of the recent official thematic tourist routes in Kaunas. In: Актуальные проблемы филологии в XXI веке: материалы XX международной научно-теоретической конференции = Current problems in philology of the 21 century»: materials of the XX international scientific-theoretical conference. Алматы: КазУ, 2017, ISBN 97860127881713. p. 7-12.

Gintarė Gelūnaitė-Malinauskienė

Vokiečių kalbos mokymo(si) per anglų kalbą ypatumai daugiakultūrėje aplinkoje: mokymosi motyvacijos ir mokymosi aplinkos reikšmė // Darnioji daugiakalbystė: periodinis mokslo žurnalas = Sustainable multilingualism: biannual scientific journal. Kaunas: Vytauto Didžiojo universitetas. ISSN 2335–2019. [T.] 4, 2014, p. 115–131. Prieiga per internetą: <http://vddb.library.lt/obj/LT-eLABa-0001:J.04~2014~ISSN_2335-2027.N_4.PG_115-131>. [Duomenų bazės: CEEOL]. Andriuškevičienė, Jūratė (sudaryt.); Bartnikaitė, Edita (sudaryt.); Bartusevičienė, Virginija (sudaryt.); Bijeikienė, Vilma (sudaryt.); Cvilikaitė, Jurgita (sudaryt.); Ivanauskienė, Violeta (sudaryt.); Gelūnaitė, Gintarė (sudaryt.); Judickaitė-Pašvenskienė, Ligita (sudaryt.); Kazlauskaitė, Daina (sudaryt.); Knyza, Rasa Monika (sudaryt.); Mačianskienė, Nemira (sudaryt.); Pundziuvienė, Daiva (sudaryt.); Puškoriutė, Daiva (sudaryt.); Rašinskienė, Svetlana (sudaryt.). Kalbos ir dalyko sinergija [elektroninis išteklius] : scenarijai ir interaktyvios užduotys praktiniam ir tęstiniam IDUKM taikymui. Vytauto Didžiojo universitetas. Užsienio kalbų institutas. Kaunas : Vytauto Didžiojo universitetas, 2013. 1 DVD. ISBN 9789955129455. <vėluojanti> Bijeikienė, Vilma (sudaryt.); Gelūnaitė, Gintarė (sudaryt.); Mačianskienė, Nemira (sudaryt.); Mikšytė, Virginija (sudaryt.); Rašinskienė, Svetlana (sudaryt.); Stravinskaitė, Lina (sudaryt.); Šerniūtė, Jurgita (sudaryt.); Šinkūnaitė, Joana (sudaryt.). Tarpkultūrinė komunikacija IDKM mokomoji medžiaga tarpkultūrinės komunikacijos plėtojimui integruojant dalyko ir kalbos mokymą / [elektroninis išteklius]. Vytauto Didžiojo universitetas. Užsienio kalbų institutas. Kaunas : Vytauto Didžioj universitetas, 2013. 1 DVD. ISBN 9789955129462.

Sidona Žvaliauskiene

Andreas F. Kelletat; Žvaliauskienė, Sidona. Horst ENGERT, 1886–1949 (Stand: März 2016 Germersheimer Übersetzer Lexikon.[ http://www.uelex.de/artiklar/Horst_ENGERT]. Eidukevičienė, Rūta; Žvaliauskienė, Sidona. Zur Kategorie der Interkulturalität in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten // Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation / herausgegeben von R. Eidukevičienė; Antje Johanning-Radžienė. München: IUDICIUM Verlag, 2014, ISBN 9783862052875. p. 210–233.

Žvaliauskienė, Sidona. Untersuchung zur Verwendung der deutschen Sprache in Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Baltischen Handelskammer in Litauen // Interkulturelle Aspekte der deutsch-litauischen Wirtschaftskommunikation / herausgegeben von R. Eidukevičienė; Antje Johanning-Radžienė. München: IUDICIUM Verlag, 2014, ISBN 9783862052875. p. 133–154.

Eidukevičienė, Rūta; Žvaliauskienė, Sidona. Die Behandlung von arbeitsbezogenen Problemen in deutsch-litauischen Geschäftstelefonaten // Kalbotyra: mokslo darbai = Linguistics. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla. ISSN 1392–1517. 2013, T. 65(3): Germanų ir romanų studijos, p. 7–34.

Prof. Dr. Jonas Čepinskis

Čepinskis, J. Masteika I. Impacts of Globalization on Green Logistics Centers in Lithuania. Aplinkos tyrimai, inžinerija ir vadyba = Environmental research, engineering and management. Nr. 1(55), 2011, p. 34-42.

Čepinskis J. Kanišauskaitė V. Model of social care services for the elderly, Organizacijų vadyba: sisteminiai tyrimai 59, 2011, p. 23-33.

Čepinskis J., Kanišauskaitė V. Managing the Social Care Services Development in the Ageing Society // Organizacijų vadyba sisteminiai tyrimai 53, 2010, p. 19-30.

Girdzijauskas, S.; Štremeikienė, D.; Čepinskis J.; Moskoliova, V.; Jurkonytė, E.; Mackevičius, R. Formation of economic bubbles: causes and possible preventions // Technological and economic development of economy: Baltic journal on sustainability. Vilnius: Technika. Vol. 15, Iss. 2, 2009, p. 267-280.

Keršys M.; Levišauskaitė K.; Čepinskis J. Analysis of the importance of finance in innovation // Finance and Accounting: Theory and Practice, Development and Trends: Proceedings of International Scientific Conference. Riga: University of Latvia, 2009, p. 240-250.

Čepinskis, J.; Sakalauskaitė E. Įmonių socialinė atsakomybė ekonominės krizės sąlygomis Lietuvoje // Taikomoji ekonomika: sisteminiai tyrimai = Applied Economics: Systematic Research. T.3, nr. 1. Kaunas: VDU, 2009, p. 143-162.

Girdzijauskas, S.; Čepinskis, J.; Jurkonytė, E. Transformations in insurance market: modern accounting method of insurance tariffs// Transformations in business and economics. Vol. 7, iss.2, suppl. B., 2008, p. 143-153.

Čepinskis J., Jonynas D. Investicijų valdymui globalizacijos kontekste. Organizacijų vadyba sisteminiai tyrimai 47, 2008, p. 7-21.

 

Universität Tallinn

Andine Frick

Frick, Andine (2016): Wer ist Wir? Zur Verwendung des WIR in deutschen und norwegischen Neujahrsansprachen. In: Barniškienė / Lele-Rozentāle / Tarvas (Hrsg.): Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2015. DAAD Bonn.

Frick, Andine (2017): Die nasale Intejektion HM - Prosodisch-semantische Merkmale und ihre Relevanz im Deutschen als Fremdsprache. In: Barniškienė / Lele-Rozentāle / Tarvas (Hrsg.): Triangulum. Germanistisches Jahrbuch 2016. DAAD Bonn.

 

 

Zusätzliche Informationen